Hatice Hagar: Kinder profitieren von Vernetzung in lokalen Bildungslandschaften

Hatice ​Hagar

Kinder profitieren von Vernetzung in lokalen Bildungslandschaften


>>> Kinder profitieren von Vernetzung in lokalen Bildungslandschaften – Durchgängige Sprachbildung schafft Modellverbünde<<< Die Schuleingangsuntersuchungen attestierten vielen Kindern in Freiburg einen enormen Sprachförderbedarf. Für die Bildungsgerechtigkeit und -teilhabe in der prosperierenden Wissenschaftsgesellschaft sind sprachliche Kompetenzen von zentraler Bedeutung. Um künftig die Teilhabechancen zu erhöhen, ziehen alle, die mit den Kindern arbeiten, an einem Strang, indem sie sich in sogenannten Modellverbünden zusammenschließen. Durch die enge Vernetzung in diesen lokalen Bildungslandschaften sind bereits richtungsweisende Angebote entstanden. In der Session berichten die Koordinatorinnen der Modellverbünde von Ihren Erfahrungen am Beispiel der Durchgängigen Sprachbildung. Sie stellen anhand von Beispielen aus der Praxis vor, wie Kinder von gelingender Vernetzung profitieren können. Denn durch die Arbeit in lokalen Bildungslandschaften werden nicht nur die Bildungschancen insgesamt, sondern auch die Bildungsbiografie jedes einzelnen Kindes nachhaltig begünstigt. Hatice Hagar und Sophie Kirschke sind die Koordinatorinnen der ersten Modellverbünde für Durchgängige Sprachbildung in Freiburg. Stabsstelle Freiburger Bildungsmanagement Stadt Freiburg im Breisgau Amt für Schule und Bildung